Wohlstandsbildner Michael Nehls im Porträt

Wohlstandsbildner Michael Nehls im Porträt

Seid herzlich gegrüßt aus dem Wohlstandsbildner-Norden. Wie kommt ein Nordlicht auf diese Seite, die ihre Wurzeln so tief im Süden hat? Diese Geschichte möchte ich gern mit euch teilen:

Von Mecklenburgern und Immobilienkaufleuten

Als Mecklenburger Jung‘ bin ich in der schönen Seenplatte zu Hause, in einem Dorf unweit von Waren/Müritz. Hier habe ich meine Wurzeln und ich genieße mit Familie und Freunden ein beschauliches Landleben. Das Element Wasser spielt dabei eine zentrale Rolle in meinem Leben. Meine Freizeit verbringe ich gern am, auf und im Wasser.
Beruflich bin ich als gelernter Immobilienkaufmann mit einem regional etablierten Immobilienbüro selbstständig. So habe ich schon viele erfolgreiche Immobilienverkäufe begleiten dürfen im Sinne von Verkäufern und Käufern. Meine Branche hat über die Jahre die stetigen Veränderungen des Marktes und auch neue gesetzliche Vorgaben bewältigen müssen, was eine gute Vorbereitung war für ein neues Arbeitsfeld, in dem sich Gesetzestexte so schnell ändern wie der Wind auf der Müritz.

Mein Weg zum Investor

Als Selbständiger war die private Vorsorge fürs Alter immer eines meiner präsenten Fragezeichen. So habe ich, wie wahrscheinlich viele andere vor mir, viel ausprobiert in Sachen Finanzen und dabei auch negative Erfahrungen sammeln dürfen. Ich war allerdings immer überzeugt: die Welt der Zinsen und dieses Spiel namens Börse das konnte nicht alles sein! Da muss es noch was geben, etwas mit Sinn und Nachhaltigkeit.

So kam ich bei meinen Recherchen auf die Seite der Wohlstandsbildner. Hier waren sie plötzlich, die Informationen, nach denen ich immer gesucht hatte. Ein Wellnesstag war der Besuch des Finanzseminars von Andreas Ogger aber nicht: Allein die Selbsterkenntnisse über den Umgang mit den eigenen Finanzen waren richtig schmerzhaft; doch es war ein heilsamer Schmerz, denn ich konnte nun die Verantwortung dafür übernehmen und hatte eine Lösung. Die ersten Investitionen in die einzelnen Säulen folgten bald und ich fühlte mich schon angekommen, obwohl die Reise erst richtig los ging.

Mein Weg zu den Wohlstandsbildnern

Als Andreas mich dann noch fragte, ob ich mir vorstellen könnte, die Wohlstandsbildner auch operativ zu unterstützen, da war auch der sonst stoische Mecklenburger kurz platt. Die Antwort ließ dennoch nicht lange auf sich warten: Gleichgesinnten Möglichkeiten und Wege hin zu finanzieller Bildung und Fülle aufzuzeigen, die mich selbst vollends begeistern, dass konnte ich mir sehr gut vorstellen. Die nötigen Zertifizierungslehrgänge zum Finanzanlagenfachmann habe ich dann erfolgreich absolviert. Deshalb ist nun auch der Norden auf dieser Seite vertreten, um die Wohlstandsbildner bei der täglichen Arbeit zu unterstützen.

Wegbereiter und -begleiter als Investor für Investoren

Wer selbstbestimmt und frei die Verantwortung für seine finanzielle Zukunft übernehmen möchte und sich vom Leitbild der Wohlstandsbildner angezogen fühlt, für den sind wir nicht nur Wegbereiter, sondern auch Wegbegleiter innerhalb der Investitionen, die uns alle voranbringen sollen. Wer bereit ist für diese Reise vom Geldanleger zum Investor, der ist herzlich eingeladen.
Ich freue mich aufs Kennenlernen beim Wohlstandsbilden!